Ingelheimer Sportler in Neisse

In der Zeit vom 21-24.06.12  unternahmen Ingelheimer Gruppen mit Unterstützung des Partnerschaftsvereins eine sportliche Exkursion nach Neisse. Leider konnten die zwei Tanzgruppen Just for Fun und Skin Deep dieses Jahr nicht an der in Neisse stattfindenden Tanzveranstaltung teilnehmen, so dass ich stattdessen für den Tischtennisverein von der TG Nieder-Ingelheim  einen sportlichen Austausch organisiert und die Reiseleitung übernommen habe.  Auch die Gruppe ist nicht sehr groß gewesen, es war im Bus noch genug Platz, den ich mit meiner  Volleyballmannschaft  von der TUS Ober-Ingelheim auffüllen konnte.  Die Reiseverpflegung (Brötchen, Fleischurst und Wein), sowie ein paar Geschenke für unsere Freunde, Gegenspieler in Neisse haben wir von zu Hause mitgenommen. Der Donnerstag und Sonntag war für die Hin- und Rückreise vorbestimmt, am Freitag haben wir zusammen trainiert um sich zu „beschnuppern“  und am Samstag gegeneinander gespielt. Und es hat uns sehr viel Spaß gemacht und Sprachbarrieren gab es keine. Es war immer jemand da, der Deutsch, Polnisch oder Englisch konnte. In Neisse haben wir auch von unseren Partner ein kulturelles Programm geboten bekommen. Wir sind in den Genuss einer Stadtführung gekommen, haben uns die Schatzkammer der Jakobuskirche,  zwei Kirchen und das Museum im Fort Hedwig angeschaut. Wir sind auf dem Wanderweg von Joseph von Eichendorff gewesen, haben uns die Orte angeschaut, wo er gelebt hat und  jetzt begraben liegt. Es war aber auch noch Zeit für den Empfang im Neisser Rathaus bei Frau Barska, die uns im Ratssaal einen Film über Neisse vorgeführt  und  eine Rundfahrt mit dem Schiff auf dem Neisser See ermöglicht hat. Das Ganze war begleitet von schönstem Wetter, wohliger Wärme und langen Abenden, an denen wir uns das Viertelfinale der Fußballmeisterschaften auf den großen Leinwänden in Polen anschauen konnten.

Wir planen in der Zeit vom 20-23.06.13 einen Gegenaustausch und es wäre schön, wenn uns die Stadtverwaltung Ingelheim dabei wieder unterstützen könnte.

Regina Matczak.