Siegerehrung

Sportlerbegegnung mit Neisse
Eine Delegation von insgesamt 18 Sportlerinnen und Sportlern aus der Partnerstadt Neisse waren zu Besuch in Ingelheim. Neben einem attraktiven Rahmenprogramm wie einer Rhein-Schifffahrt, Besichtigung der Kaiserpfalz und einem gemeinsamen Grillabend trugen die Sportmannschaften am Samstagvormittag ein Tischtennis- und Volleyball-Turnier aus. Gemeinsam mit Tischtennisspielerinnen und -spielern der TG Nieder-Ingelheim wurden „gemischte“ Teams aus Neisser und Ingelheimer Sportlern gebildet und die freundschaftlichen Wettkämpfe bestritten. „Durch die Mix-Mannschaften lernt man sich untereinander schneller kennen. Und vor allem macht es die Spiele spannend, da sich die Spieler erst aufeinander einstellen müssen“; resümiert Thomas Trautmann, Tischtennisspieler bei der TG Nieder-Ingelheim. Auch die Volleyballer der TUS Ober-Ingelheim bestritten mit den polnischen Gästen die Partien in der Sporthalle der Kaiserpfalz Realschule plus in gemischten Mannschaften. „Wir haben bei unserem Besuch in Neisse letztes Jahr schon gesehen, dass die Polen ein wenig besser spielen als wir. Also haben wir direkt durchgemischt um gleichstarke Teams gegeneinander antreten zu lassen“, sagt Regina Matczak, stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins der Ingelheimer Städtepartnerschaften und Übungsleiterin der Volleyball Mixed Mannschaft der TUS.
Die an die Turniere anschließende Siegerehrung und Pokalübergabe führte Oberbürgermeister Ralf Claus durch. Über Urkunden und kleine Glaspokale durften sich die Teilnehmer und Sieger des Tischtennisturniers freuen. Auch die Volleyballer erhielten Urkunden und die Spielerinnen und Spieler der TUS Ober-Ingelheim überreichten dem Neisser Team einen neuen Freundschaftspokal. „Der Austausch im sportlichen Bereich ist gelebte Partnerschaft, so wie wir uns das vorstellen. Es kommt auf das Miteinander an, nicht darauf, wer gewinnt“, bedankt sich Oberbürgermeister Claus für den sportlichen Besuch der Neisser Freunde. Auch die Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins Neisse, Regina Stajak, bedankte sich für den schönen Aufenthalt in Ingelheim und lud die Ingelheimer Sportler zu einem Sport-Besuch nach Neisse im kommenden Jahr ein.

Link zu den Bildern vom Treffen